Butterplätzchen durch den Fleischwolf gedreht

Butterplätzchen durch den Fleischwolf gedreht oder mit Förmchen ausstechen.

In die Adventszeit gehört neben dem Stollen auch das Plätzchen dazu. Das klassische Plätzchen ist das Butterplätzchen. Ich backe nach einem klassischen DDR Rezept welches meine Oma und auch die Mutter backen taten. Es ist so bekannt, dass es einmal mein Sohn mir, auf einem Weihnachtsmann geschrieben, als Weihnachtsgeschenk überreichte und so begleitet mich der Bärtige zu jedem Adventsfest schon seit 20 Jahren und erinnert mich an seine Kindheit.

  • Zutaten:

1 kg Mehl

400g Zucker

500g Butter oder (250g Butter und 250g Margarine)

4 Eier

2 Pkt. Backpulver

2 Pkt. Vanillezucker und eine Prise Salz

Das Mehl und das Backpulver sieben und eine Mulde bilden. In die Mulde die Eier, den Zucker, Prise Salz und Vanillezucker geben. Butter in kleine Flocken zerbröseln und dazu geben. Nun werden alle Zutaten miteinander zu einen Teig verknetet. Wenn der Teig mit Förmchen ausgestochen werden soll, solltest du ihn eine Stunde ruhen lassen. Nach der Ruhezeit auf einer bemehlten Fläche noch einmal durchkneten und mit einem Nudelholz zu einer 2-3 cm Platte ausrollen und ausstechen.

Wenn der Teig, wie ich es mache, durch den Fleischwolf gedreht werden soll, kann man das gleich nach dem Kneten tun, da sich der kalte Teig schlecht verarbeiten lässt. Auch sollte er nicht allzu fest sein, wie beim Förmchen ausstechen.

Die Teigteile auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Ofen bei 175°C ca. 8-1o min backen.

Guten Appetit und viel Freude beim Nachbacken

Deine Anita

 

Bilder und Rezept Anita Heiden

Vanillekipferl zum Advent

Vanillekipferl zum Advent

Der Gipfel ist ein Kipferl. Da freut sich auch der Weihnachtsmann.

Zur Weihnachtszeit gehört auch ein Vanillekipferl. Schnell zubereitet und sehr lecker. Probiere es doch einfach mal aus.

 

  • Zutaten:

280g Mehl, 220 g weiche Butter. 110 g gemahlene Mandeln, 90 g Zucker, 2 Pck Vanillezucker.

Alles gut verkneten und 1 – 2 Stunden kalt stellen.

Nach der Ruhepause noch einmal alles verkneten und dünne von ca 1 cm Durchmesser Strang rollen. Von diesem ca 4-5 cm lange Kipferl schneiden und im Halbkreis auf das Backblech legen. Enden etwas zusammen drücken. Bei 175°C ca. 20 min backen.

Vanillekipferl zum Advent

 

Mit Puderzucker bestreuen.

Guten Appetit !

Rezept und Bilder von Anita Heiden

Heidens sächsischer Stollen

Zum Weihnachtsfest gehört der Stollen und nach alter Tradition wird bei den Heiden der Stollen noch selber gebacken.

Heidens sächsischer Stollen

Heidens sächsischer Stollen

Ob mit oder ohne Puderzucker ist er ein Genuss zum Fest.

Heute war bei mir Backtag. Genauer gesagt, heute habe ich Stollen gebacken nach einem Rezept meiner Familie. Ich habe es von meiner Mutter und Sie hat es von … . Na ja du weißt schon.

Als Erstes habe ich die sogenannten Trocken-Zutaten vermischt.

Mehl, Zucker, Rum-Rosinen, Mandeln, Zitronat, Zucker, bittere Mandeln.

Danach kommt Hefe hinein. Damit sie gut gehen kann, gebe ich etwas Zucker darüber und warme Milch.

 

Flüssige Fett Zutaten, warme Milch und Zitrone werden zur Masse gegeben, wenn die Hefe aufgegangen ist.  Nun ist Muskelarbeit angesagt. Feste Kneten und dann kann der Teig lange ruhen. Mindestens 2 bis 3 Stunden. Laibe formen und bei 160° wird er eine Stunde gebacken.

Text und Bilder Anita Heiden

Brokkoli-Käse-Suppe

Brokkoli-Käse-Suppe
Brokkoli-Käse-Suppe

Es muss nicht alles weggeschüttet werden.
Vom Brokkoli Auflauf zu Mittag habe ich den Sud und paar Röschen aufgehoben, denn der kostbare Sud ergibt zum Abendbrot immer eine leckere Brokkoli-Käse-Suppe.

In den Brokkoli-Sud mit den Röschen wird die Gemüsebrühe geben und aufgekocht. Danach die Schlagsahne zugeben und den Käse unterrühren. Bei Bedarf mit Mehl andicken. Mit Pfeffer würzen und mit dem Stabmixer aufschäumen / aufschlagen. Dazu kann ein Scheibe Weißbrot oder Toast gereicht werden.

Dazu gab es noch einen Gurkensalat mit Schmand.

  • Zutaten:
    Ca. 1,5 Liter Brokkoli-Sud
    ½ Esslöffel Gemüsebrühe
    1 Becher Schlagsahne
    2 gehäufte Esslöffel Schmelzkäse
    Pfeffer zum Würzen
    Mehl zum Andicken

Guten Appetit!

©Rezept und Bild von Anita Heiden

Noch mehr Rezepte hier

Die etwas andere Gulaschsuppe mit adliger Soße, von Gestern

Die etwas andere Gulaschsuppe mit adliger Soße, von Gestern.

Die etwas andere Gulaschsuppe mit adliger Soße, von Gestern
Die etwas andere Gulaschsuppe mit adliger Soße, von Gestern

Um die wohlschmeckende Soße nicht zu entsorgen, koche doch eine Gulaschsuppe daraus.

Zwiebel kleinschneiden und in etwas Margarine dünsten. Die in würfelgeschnittene Salami zu den Zwiebeln geben und mitbraten. Adlige Soße von Gestern in den Topf schütten und mit Gemüsebrühe auffüllen. Gewürfelte Kartoffeln, Paprika und Tomatenmark dazugeben und kochen lassen. Gegenfalls mit etwas Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken. Zum Andicken etwas Schmelzkäse einrühren und fertig. Reich ’ne Semmel oder Weißbrot dazu und lasst es euch schmecken.

  • Zutaten:
    1 Zwiebel
    1 Paprikaschote
    3 große Kartoffeln
    Salami noch ermessen, empfehle dabei Pfeffersalami
    Sahneschmelzkäse
    Soße vom Vortag
    Tomatenmark
    ¾ l Gemüsebrühe
    Salz, Pfeffer, Paprika zum würzen nach Geschmack

Guten Appetit!

© Rezepte und Bild von Anita Heiden

Noch mehr Rezepte gibt es hier

Bunter-Butterreis mit gebratenen Putenstreifen mit Paprika

Bunter-Butterreis mit gebratenen Putenstreifen mit Paprika
Bunter-Butterreis mit gebratenen Putenstreifen mit Paprika

Bunter-Butterreis mit gebratenen Putenstreifen mit Paprika.

Bunter-Butterreis in der Mikrowelle ist schnell hergestellt. Wobei ich sagen muss, ich koche den Reis immer in der Mikrowelle, da er sehr fluffig wird und die Zutaten nicht zusammenkleben. Er wird locker und leicht und ist besonders lecker! Die Kochzeit bei dem leckeren Gericht beträgt ungefähr eine halbe Stunde. Daher ist es für Zeitraffer gut geeignet und auch der Schwierigkeitsgrad ist simpel.

  • Zutaten:

2 Tassen Reis
4 Tassen Wasser
1 Esslöffel Petersilie
1 Stück Butter
Gefrostete Möhren nach bedarf
Putenmedaillons
1 Zwiebel
1 Paprika
Klecks Margarine
Salz, Pfeffer und Paprika

Zubereitung »Bunter-Butter-Reis«
In einem geeigneten Mikrowellentopf 2 Tassen Reis und 4 Tassen Wasser geben. Dazu wird eine Prise Salz, ein Esslöffel Petersilie, gefrostete Möhren und ein kleines Stück Butter hinzugetan. Nun wird der Butterreis ca. 20 Minuten gegart. Wer keine Mikrowelle hat, kann den Reis mit Butter und Salz kochen und die gegarten Möhren und die Petersilie nachhinein unterheben.

Zubereitung gebratene Putenstreifen mit Paprika.
Die Putenmedaillons in Streifen und Paprika in grobe und Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. In einer Pfanne den Klecks Margarine erhitzen und die Zwiebeln andünsten. Erst die Putenstreifen in das heiße Bratfett geben, mit Salz, Paprikapulver und Pfeffer würzen. Wenn die Streifen von einer allen Seiten angebraten sind den Paprika dazu geben und kurz mitgebraten. Mit wenig Rotwein ablöschen, dass etwas Bratenfond entsteht, der als Soße für den Reis dienen kann. Alles warm servieren.

Guten Appetit!
© Rezepte und Bild von Anita Heiden

Anitas Champignon-Sahne-Suppe

Wie wäre es mit Anitas Champignon-Sahne-Suppe?

  • Anitas Champignon-Sahne-Suppe
    Zutaten

    Zutaten:
    250g Champion
    100ml Schlagsahne
    750ml Gemüsebrühe
    1 kleine Zwiebel
    20g Brutter
    1 gehäufter Eßl. Mehl
    Öl
    Salz
    Pfeffer

  • Beilage :
    Weißbrot (kann auch getoastet sein)
    Toastbrot

Die Zwiebel würfeln und im heißen Öl etwas andünsten. Die geschnittenen Champignons dazugeben und anbraten, dabei leicht salzen und pfeffern. Nach dem Anbraten werden die Pilze aus dem Topf gehoben und vorübergehend auf einen Teller aufbewahrt.

In das Bratfett wird nun die Butter gegeben und zerlassen. In der zerlassenen, leicht gebräunten Butter das Mehl goldgelb anschwitzen. Unter ständigen Rühren wird die Brühe zugeben und ein sämiger Fond hergestellt. Die Sahne einrühren und die gebratenen Pilze wieder in die Suppe geben und etwas Kochen lassen. Nach belieben etwas nachsalzen und pfeffern. Damit die Suppe nicht anbrennt, sollte das Rühren nicht vergessen werden. Die fertige Suppe mit einem Pürierstab kräftig pürieren. Dabei werden die Pilze zerschlagen und die Suppe aufgeschäumt. Sofort auf einem Teller oder in einem Schüsselchen anrichten. Mit etwas Petersilie bestreuen und heiß servieren!

Guten Appetit!

Rezept: © Anita Heiden
Bild: © Anita Heiden

Heidens Salz-Dill-Gurke in der Krugge

Heidens Salz-Dill-Gurke in der Krugge, immer ein Genuss.

Heidens Salz-Dill-Gurke in der Krugge
Heidens Salz-Dill-Gurke in der Krugge

Ein Rezept, welches  von meiner Ahnen-Familie weitergegeben wurde und bei Gebrauch würde ich mich freuen, wenn du bitte eine Nachricht hinterlässt. Dieses Salz-Dill-Gurke Rezept kommt weit aus der Vergangenheit und ich möchte es selbst meinen Ahnen erhalten.

Die Gurken waschen. Mit Sauerkirschblätter, Knoblauch, Zwiebeln, Dill und dem Meerrettich in der Krugge schichten. In einem Topf Wasser mit dem Salz aufkochen und das heiße Wasser in die Krugge über die Gurken schütten. Deckel drauf und ausharren. Mindestens 6 Wochen stehen lassen.

  • Zutaten für 20 Liter Krugge:

10l Wasser
1 ℔/ Pfd Salz
8 Sauerkirschblätter (gegebenenfalls können auch Weinblätter genommen werden)
3 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
10 kg Einleger-Gurken
1 Stück Meerrettich
1 Bund Dille

Rezept: © Anita Heiden
Bild: © Anita Heiden

Herzhafter Bauerntopf

Eintopf mit Hackfleisch, Abern und Paprikaschoten – Herzhafter Bauerntopf

Koche doch mal – Herzhafter Bauerntopf. Ob zum Mittag oder zum Abendbrot ein köstliches Erlebnis. Auch bei einer Feier wird dieser die Gäste begeistern.

Herzhafter Bauerntopf
Herzhafter Bauerntopf

In einem Topf etwas Rapsöl erhitzen und die gewürfelten Zwiebeln darin andünsten. Das Hackfleisch zu den Zwiebeln geben, mit Salz, Pfeffer würzen und anbraten. Die geschälte und in Würfel geschnittenen Abern (Kartoffeln) zur Hackmasse tun und mit der Brühe auffüllen und kurze Zeit, ca.5 min, köcheln lassen. Den Tomatenmark und die gewürfelten Paprikaschoten dazugeben und weitere ca. 20min kochen. Mit Kräutern und etwas Majoran abschmecken und sofort servieren.

Zutaten:
400g Hackfleisch
400g Abern (Kartoffeln)
100g Tomatenmark
1l Gemüsebrühe
1 Zwiebel
2 Paprikaschoten
etwas Majoran
Kräuter (z.B. frische oder getrocknete „Kräuter der Provence“)
Salz
Pfeffer
Rapsöl

Beilage:
Scheibe Brot

Guten Appetit!

Rezept: © Anita Heiden
Bild: © Anita Heiden