Rübezahl der Wächter – Adventsschmuck Kamin

Ab in die erste Adventswoche. Vor unserem Kamin im Hausflur steht der Rübezahl der Wächter.

Rübezahl der Wächter - Adventsschmuck Kamin
Rübezahl der Wächter der Wälder

Rübezahl
© von Anita Heiden

Geh hinauf in die Berge,
wo Tannen stehen, deren Stamm so kahl,
dort wohnten einst die guten Zwerge,
und auch der Berggeist Rübezahl.

Durch die Wälder streifte der Wächter.
Den Armen geholfen, die Reichen bestohlen,
denn wer schlecht geredet, nur gelästert,
den tat er in den Berg sich holen.

Streife durch die Natur, über Felder,
geh und glaube an die mystische Macht,
und kommst du einst in hohe Wälder,
der Rübezahl dir einmal lacht.

***

Gedicht aus dem Heimatbuch „Wenn die Heimat schlafen geht“ von Anita Heiden

Die Adventszeit beginnt!

Die Adventszeit beginnt! Für mich persönlich mit die schönste Zeit im Jahr. Wie beschwingt sind doch Herz und Seele, wenn die Räume im Glanz erstrahlen. Die Romantik beginnt auch, wenn der Duft vom Räuchermännchen und vom Plätzchen backen durch die Räume zieht. Kinderträume kehren zurück. Heimlichkeit, schöne Zeit! Da bemerkt ich schon, dass man im Herzen Kind geblieben ist. Somit läute ich auch hier die Adventszeit ein und möchte dich in unser Weihnachtshaus einladen. In den nächsten Tagen möchte ich dir meine Weihnachtsdekoration zeigen und vielleicht ist ja die eine oder andere Idee für dich dabei. Lasse es mich wissen, wie dir mein Weihnachtshaus gefällt. Start frei für unsere kleine Toilette, denn diese bietet viel Platz zum Dekorieren, wobei die Kerzen das ganze Jahr hin leuchten. Der Weihnachtsbaum aus Holz und der Schwibbogen sind meine Entwürfe und habe diese selber ausgesägt und bemalt. Bei Interesse gibt es auch mal ein größeres Bildchen.
Ich wünsche eine märchenhafte Adventszeit – Deine Anita.

Die Adventszeit beginnt!
Oh du fröhliche…

Bücher zum Verschenken findest du hier!

Mit Widmung? Kein Problem. Schreibe mir eine Nachricht.

Text und Bilder: Anita Heiden

Naturmaterial Tannenzapfen

Eulen aus Tannenzapfen

Naturmaterial ist immer etwas besonderes und sieht schön aus. Man kann die Eulen leicht mit Kindern basteln und hat eine Menge Spaß. Man braucht nur eine Klebepistole, zwei Tannenzapfen für Kopf und Rumpf. Für Ohren und Flügel kann man Zeichenkarton ausschneiden oder große Samenschuppen eines Zapfens abbrechen. Eine Holzscheibe oder ein Hartkartonkreis als Grundplatte, wo man die Eule aufklebt, damit diese auch zum Stehen kommt. Als Deko kann man Holzteile, Heidekraut oder kleine Zapfen von Lärchen-Bäume verwenden. Mit oder ohne Teelichthalter sind die kleinen Eulen ein Hingucker.

Du brauchst also: Klebepistole, Holzscheibe oder Kreis aus Pappe, ein Stück weißes Papier und schwarzen Filzstift für Augen und Schnabel, Tannenzapfen und Dekorationsmaterial

Viel Spaß beim Basteln!

© Text und Bilder von Anita Heiden